Zeitmanagement für SelfnessGirls

by

 

Wie du aufhörst deine Zeit zu verschwenden und mit welchem Zeitmanagement echte SelfnessGirls dem Leben ihrer Träume näher kommen, dazu gibt es in diesem Blog Beitrag einige Tricks und hoffentlich auch für dich umsetzbare Tipps … Los gehts!


Mein Tag hat 24 Stunden, dein Tag hat 24 Stunden und die Tage von Beyonce, Jennifer Lopez, Rihanna und all den Mädels die uns inspirieren, haben ebenfalls alle „nur“ 24 Stunden. Aber was macht den Unterscheid aus? Ganz einfach, ein besseres Zeitmanagement!

Die einen gehen zum Sport, kümmern sich um ihr Aussehen, haben einen tollen Job, eine tolle Familie und auch noch ein fabelhaftes Hobby, für das auch noch Zeit bleibt! Und du? Hast das Gefühl, deine Haare lechzen nach einem Termin beim Frisör, wie deine ausgetrocknete Zimmerpflanze nach Wasser? In deinem Wohnungs- Chaos findest du nichts mehr, deine Sportschuhe sind mittlerweile mit Spinnweben überzogen und von deinem Plan endlich mal eine Fortbildung zu besuchen oder deine Sprachprüfung abzulegen bist du so weit entfernt, wie Kim Kardashian davon, sich flache Schuhe anzuziehen?

 

Wo liegt aber das Geheimnis im Zeitmanagement? Wie schaffst auch du es, mehr Zeit für dich und deine Projekte zu finden? Wie kannst du Zeit sparen und vor allem, was sind die Dinge mit denen du Zeit verschwendest ohne es zu merken?

 

zeitmanagement

Zeitmanagement für SelfnessGirls

Ach ja, gleich zu Beginn: Es gibt überhaupt kein Zeitmanagement! Die Zeit lässt sich nicht managen, aber du kannst dafür sogen ab sofort deine Zeit einfach besser zu planen und ganz einfach sinnvoller zu nutzen ,wir bleiben aber trotzdem beim schönen Wort „Zeitmanagement“ , weil es einfach direkt erklärt worum es geht!

 

Es geht im Folgenden gar nicht darum, dass du ab sofort nichts mehr machen solltest, was dir Spaß macht, aber du solltest dir einfach mal Gedanken machen wann und wo deine Zeit „verschwindet“ und wie du dir in Zukunft deine täglichen wertvollen 24 Stunden einfach so einteilst, dass du mehr im Leben erreichst, deinen Zielen näher kommst und du somit mehr Zeit hast zur BESTEN VERSION deiner Selbst zu werden.

 

Wo du mehr Zeit herbekommst

 

Weniger Facebook, Youtube und TV
Auch wenn wir es alle gerne tun, stundenlang Youtube Beauty Tutorials zu schauen bringt dich nicht weiter (außer du willst Visagistin werden)! Auch auf Facebook passieren kaum Dinge, die dir helfen deine Ziele zu erreichen und ein Serienmarathon wird dir auch nicht das Selbstbewusssein bringen, dass du schon lange haben willst! All das sind einfach Zeitverschwender, die uns zwar unterhalten, aber in Wahrheit nichts zu deinem besseren Leben beitragen.

Wenn du jeden Tag nur eine Stunde auf diese Zeitfresser verzichtest, dann bekommt du dadurch 7 Stunden mehr pro Woche, das sind dann fast 30 (!!) Stunden pro Monat und damit lässt sich doch was anfangen?

Übrigens: Lesen zählt NICHT zu den Zeitfressern – zumindest dann nicht, wenn du in der Zeit Bücher liest, die dich motivieren, inspirieren und von denen du etwas für dein Leben lernen kannst! Meine Leseliste für den Herbst findest du hier – und weitere Buchtipps hier und hier

 

 

Plane deinen Tag
Wenn du ab sofort jeden Sonntag 30 Minuten dafür aufwendest, deine Woche zu planen, dann wird dir das langfristig dabei helfen deine Zeit besser unter Kontrolle zu bringen. Plane alles was du tun willst – egal ob das Zeit für Sport ist, das Treffen mit deiner Besten Freundin, Zeit zum Lesen, oder was auch immer! Behandle aber jeden Termin so, als ob du einen wichtigen Arzt oder Vorstellungs-Termin hättest, den du dann auch WIRKLICH einhältst!

Mit einer täglich dazu ergänzten To Do Liste kannst du dann auch noch deine wichtigen Tagesziele und Aufgaben verplanen.

 

zeitmanagement selfnessgirl

 

 

Lass dir nicht die Zeit stehlen
Du musst für dich selbst klare Regeln aufstellen wann du verfügbar bist, wem du deine Zeit schenkst und von wem du dir deine Zeit nicht mehr stehlen lässt. Wenn dir deine Zeit wertvoll ist, und du auch danach handelst, dann wirst du davon auch ganz automatisch mehr bekommen. Denn auch andere Menschen werden merken, dass sie dir deine Zeit nicht einfach so wegnehmen können. Hör also auf anderen zu erlauben dich zu unterbrechen, egal ob bei deiner Arbeit oder in deiner Freizeit.

Wenn du gerade dabei bist ein wichtiges Projekt zu beenden und du wirst dauernd von deinen Kollegen unterbrochen, dann liegt es an dir wie du damit umgehst. Du kannst dich weiterhin unterbrechen lassen und anderen deine Zeit „schenken“ oder eben dementsprechend reagieren und solche Unterbrechungen in Zukunft nicht mehr zuzulassen.

Dein Leben, deine Regeln! Und wenn du das 2,3 mal klar und deutlich kommuniziert hast, wird es auch den anderen klar, wie wertvoll deine Zeit ist und du nichts davon zu verschenken hast.

 

Organisiere dich besser
Jeden Morgen musst du dir erst mühsam dein Outfit aus einem Berg unordentlicher Wäsche suchen? Wichtige Unterlagen findest du erst nach längerer Suche, und an den Zeitpunkt an dem du zum letzten mal Sicherungskopie deiner Computer Dateien gemacht hast, kannst du dich gar nicht mehr erinnern? Auch Ordnung und Übersicht trägt wesentlich zu deinem neuen und besseren Zeitmanagement bei.

Schaffe Ordnung, lege dir deine Klamotten für den nächsten Tag schon vorab bereit und genau so kannst du auch hunderte andere Dinge organisieren um Zeit zu sparen! Räume deinen Computer auf, lösche Fotos die du nicht mehr brauchst, stelle dir Ordner zusammen und du wirst ab sofort keine Zeit mehr mit der Suche nach den richtigen Dokumenten verschwenden. Das gilt wirklich für alles und jeden Lebensbereich. Egal ob es deine Küche, deinen Arbeitsplatz oder deinen unordentlichen Schuhschrank betrifft. Wenn du jetzt glaubst, dass du zu wenig Zeit hast, um dich zu organisieren, dann fang bitte an diesen Absatz gleich noch mal durchzulesen…

 

Selfnessgirl Extra Tipp: Falls du beim Thema Ordnung halten und Aufräumen noch so deine Schwierigkeiten hast, dann kann dir Marie Kondo und „The Magic Cleaning“ vielleicht weiterhelfen …

 

zeitmanagement selfnessgirl

 

 

Verbringe deine Zeit nur mit den „richtigen“ Menschen
Du solltest den größten Teil deiner Zeit mit den Menschen verbringen, die dich fördern, motivieren und dich auf deinem Weg bestärken. Alle anderen rauben dir nur Energie und Zeit und werden dich von all deinen Vorhaben abhalten. Weil sie immer etwas zu nörgeln haben, weil sie nicht an dich glauben und weil sie nichts zu deinen Träumen und Zielen beitragen werden.

Gefühle und Einstellungen sind wie Schnupfenviren – nämlich hochgradig ansteckend. Wenn du dir dauernd von jemanden erzählen lässt, wie schlecht das Leben ist, dann wirst du das eben auch irgendwann glauben. Wenn dich aber jemand bestärkt und dich wissen lässt, dass du alles schaffen kannst was du willst – dann wird dich das antreiben und deine positive Energie verstärken.

Menschen können Sprungbretter sein, die dich noch weiter bringen … sie können sich aber auch anfühlen wie Betonklötze an den Beinen, die dich daran hindern deinen Weg zu gehen. Lass dir von Letzteren nicht deine wertvolle Zeit stehlen.


 

Also wirst du weiterhin die Ausrede benutzen „kein Zeit zu haben“ oder wirst du ab sofort deine Zeit als kostbares Gut erachten und dementsprechend damit umgehen? Hast du einen Tipp gefunden, den du umsetzten willst und mit welchem kannst du vielleicht gar nichts anfangen?

Ich bin gespannt auf deine Kommentare und freu mich, dass du mir deine wertvolle Zeit geschenkt hast um diesen Blog Artikel zu lesen :-))

♥ With Love and #SelfnessGirl Power,  Martina ♥

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
wpDiscuz