Wie du für mehr Erfolg in deinem Leben sorgst 

 

Ich freue mich schon jetzt auf 2020, denn irgendwie habe ich das Gefühl , dass es für mich ein ganz besonders magisches und fabelhaftes Jahr wird. Geht´s dir auch so? 

Vielleicht wird es ein Jahr, in dem ich meine Gesichte umschreibe, mich völlig neu erfinde und in dem ganz und gar großartige Dinge passieren. 

Um deine Ideen, Projekte und Vorhaben noch in diesem Jahr auf den Weg zu bringen, bleibt ja noch ein wenig Zeit. Doch die will auch wirklich ordentlich genutzt werden. 

Deswegen heute von mir ein paar Tipps, wie du schon jetzt für mehr Erfolg in deinem Leben sorgst, um dann 2020 so richtig durchzustarten!

 


Wie du für mehr Erfolg in deinem Leben sorgst

 

Erinnere dich an deine Ziele 

Ich liebe es ja mir Neujahrsvorsätze zu machen. Erinnerst du dich noch an deine? Welche hast du vielleicht schon umgesetzt? Bei welchen hast du erste Teilerfolge feiern können? Was hast du noch zu tun und welche Ideen hast du wieder verworfen, weil sie doch nicht so ganz zu dir gepasst haben? 

Du musst deswegen nicht frustriert sein – jede von uns hat sich schon mal ein Ziel gesetzt, um dann zur Erkenntnis zu kommen, dass es doch nicht das Richtige war. 

Aber bei welcher deiner Vorsätze brennt noch immer das Feuer? Wobei bist du noch immer inspiriert? Nimm dir genau diese Punkte her und versuche herauszufinden, an was es noch fehlt um hier Erfolg zu haben. 

Brauchst du noch etwas mehr Zeit? Hast du dir zu wenig Zwischenziele gesetzt? Brauchst du Unterstützung oder einfach einen guten Rat? Überleg dir was es sein könnte, um dich wieder auf den Weg zu bringen. Finde heraus, was es ist, um weiterhin am Ball zu bleiben. Was auch immer du brauchst, finde heraus was dir dabei hilft, deine Motivation weiterhin hoch zu halten, denn im tiefsten Inneren weißt du genau, dass es sich lohnen wird dein Ziel zu erreichen und dafür zu kämpfen. 

 

Raus aus der Komfortzone – auch kleine Schritten können viel bewirken 

Denk mal zurück an die Herausforderungen in deinem Leben, an denen du wirklich gewachsen bist. Die dich stärker gemacht haben und die dich ein ganzes Stück weiter gebracht haben. 

All das waren mit Sicherheit Herausforderungen bei denen du deine Komfortzone verlassen musstest. Situationen, die du so zuvor noch nie gemeistert hast und Situationen denen du dich freiwillig vielleicht nie gestellt hättest. Und so schlimm sich manches auch in dem Moment angefühlt hat – so sehr bist du daran gewachsen und hast gelernt. Und es hat vor allem deinem Selbstbewusstsein einen unglaublichen Push gegeben. 

Und diese Situationen gibt es immer wieder in deinem Leben, nur meistens versuchst du – zumindest wenn du wirklich nicht zum Handeln gezwungen wirst- eine bequeme Umleitung drum herum zu nehmen. 

Du schiebst zb; ein herausforderndes Gespräch schon ewig vor dir her, obwohl du weißt , dass es dir danach besser gehen wird – aber du lebst lieber mit den Konsequenzen es nicht zu führen und bleibst damit in deiner Komfortzone und erträgst es halt weiterhin so wie es ist. 

Auch wenn du dich immer unwohler in deiner Haut fühlst – ziehst du nicht die Konsequenz und beginnst mit mehr Bewegung und gesünderer Ernährung, weil es in deiner Komfortzone so schön bequem ist. 

Ein für dich passende Beispiel ist sicher gerade auch in deinem Kopf aufgetaucht … 

Also stellt dich der Herausforderung, denn der einzige Weg deine Ziele zu erreichen und die Dinge zu tun, von denen du denkst, dass du sie nicht tun kannst – ist es ganz einfach zu machen. Der berühmte Sprung ins kalte Wasser. Hier kannst du dir noch einige Tipps dazu holen: 5 Herausforderungen um deine eigenen Grenzen zu überwinden  

 

Hol dir Feedback und Unterstützung

Wenn du erfolgreich sein willst, dass musst du ständig an dir arbeiten. Du musst nicht besser sein als andere, du musst nicht den Weg von XY gehen, du musst nicht machen was alle anderen machen – du musst nur eins: Besser sein, als du gestern noch warst. 

Und ganz oft geht das nur mit Feedback von außen. Wann immer es also die Möglichkeit gibt, dir Feedback zu holen, dann tu es. Aber bitte hol es dir nur von Menschen, die in deinen Augen auch die Berechtigung haben, dir Feedback zu geben. Lass dir niemals etwas von Menschen sagen, die erstens keine Ahnung haben und zweitens selber nichts auf die Reihe bringen. 

Und nimm das, was du zu hören bekommst, immer als das war, was es ist – eine Hilfe um voranzukommen. Klar ist es nicht schön, zu hören was du alles besser machen kannst, aber in Wahrheit werden dir gut gemeinte und„nette“ Worte auch nichts bringen.  

 

Finde jemanden der dich inspiriert 

Es gibt sicher viele Frauen, die dich inspirieren, vor allem online gibt es Blogs, Instagram Profile und You Tube Channels mit jeder Menge Motivation und Inspiration. Dazu kommen tolle Bücher und auch einiges im TV kann dann und wann inspirierend sein. 

Aber hast du auch im „echten“ Leben jemanden, von dem du lernen kannst? Ich finde es ganz wichtig, auch abseits von Social Media Menschen zu haben, von denen man sich inspirieren lassen kann. Hier bekommst du auch manchmal die „echtere“ und „ungeschönte“ Version einer Person zu sehen. Ich hoffe sehr, du hast jemanden mit dem du reden kannst, dem du Fragen stellen kannst und der dir hilft, deine Träume zu verwirklichen.  

Egal ob es eine alte Schulfreundin ist, die aus ihrem Hobby einen Beruf gemacht hat, oder jemand aus deinem Fitnessstudio – der dir dabei helfen kann deinen Traumkörper zu bekommen. Trau dich einfach, genau solche Menschen anzusprechen und nach ihrem Erfolgsgeheimnis zu fragen – du kannst dabei nichts verlieren, denn auch wenn du mal keine Antwort bekommst, hast du dich zumindest alleine mit dem Fragen schon wieder etwas mehr aus deiner Komfortzone getraut! 

 


Also woran arbeitest du noch bis zum Jahresende? Was willst du erreichen, und warum wird 2020 für dich das beste Jahr deines Lebens! 

Bleib inspiriert, ich wünsch dir nur das Allerbeste! 

Und immer dran denken: Je früher du dein Leben zum Besseren änderst, desto eher kannst du mit diesen großartigen Veränderungen leben. 

Stay bold and fabulous

Xoxo Martina 

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar