Wie du deine inneren Zweifel überwindest (Teil 2)

Kannst du dich noch an den kleinen Elefanten aus dem ersten Teil dieses Beitrags erinnern? Wie kannst du jetzt verhindern, dass deine inneren Zweifel dich davon abhalten, das fabelhafte Leben deiner Träume zu leben?

Was aber musst du nun ändern?

Zuerst musst du sehr ehrlich zu dir selbst sein. Denn wenn du zwar etwas erreichen möchtest, dich aber nicht zu 100% dazu bekennst, dann findest du immer eine Ausrede. Wenn du es nicht schaffst, dein Fitnessprogramm durchzuziehen und die Kilos die dich stören abzunehmen, dann liegt es an deinen Ausreden. Die musst du nicht mal direkt aussprechen, denn es liegt an deiner Einstellung. Auch das sind innere Zweifel, die dich nicht weiterbringen. Oder glaubst du mit „Ich bin halt nicht so dünn“, oder der Ausrede mit dem „starken Knochenbau“ bringst du dich deinem Ziel näher? Da musst du wirklich etwas anders machen.

Du kannst ganz einfach erkennen, was dich aufhält

Immer dann, wenn andere Menschen in dir negative Emotionen auslösen, liegt irgendwo ein innerer Zweifel begraben. Du regst dich über deine Freundin auf, die immer so uncharmant sagt was ihr gerade durch den Kopf geht? Was glaubst du, sagt das über dich? Genau, dass du auch gerne ein klein wenig davon hättest. Nämlich ein klein wenig mehr Selbstbewusstsein, auch mal den Mund aufzumachen, wenn dir etwas nicht passt.

Übernimm die Verantwortung für dein Leben

Der kleine Elefant aus deinem früheren Leben, muss lernen, dass es nicht so bleiben muss, wie du es gelernt, vorgelebt und bis jetzt geglaubt hast. Was hast du früher alles gesagt bekommen? „Das macht man so nicht“, „Was werden denn die anderen von dir denken“ ,“Benimm dich“ , „Rede nicht so laut“ … Bla Bla Bla! Und bis jetzt nimmst du alles so war, wie es dir von früher Kindheit an eingetrichtert wurde. Genau dort sind viele deiner inneren Zweifel vergraben.

Jetzt wird es Zeit für deine eigenen Regeln

Du traust dich nicht zu sagen, dass dir etwas nicht passt? Du hältst dich klein und auch lieber den Mund? Aber du bist damit absolut nicht glücklich? Dann wird es Zeit, etwas zu ändern!

Los geht´s – du wählst nämlich ab sofort den SelfnessGirl Weg, um deine inneren Zweifel zu schrumpfen:

SelfnessGirl Weg 1
Du stehst an erster Stelle! Immer! Also lass dich weder unter Druck setzen, noch von anderen von deinem Weg abbringen. Du willst das Leben deiner Träume? Dann tu nur, was dich auf genau diesem Weg weiterbringt. Ohne Schuldgefühle und schlechtem Gewissen.

SelfnessGirl Weg 2
Du siehst die Welt ab sofort mit deiner Brille. Die Sache mit der Brille, hab ich hier schon beschrieben. Jetzt setz deine eigenen Brille auf, eine richtig teure, ausgefallene, luxuriöse, große, Divabrille! Sieh die Welt ab sofort nur noch mit deinen Augen und nicht mit denen deiner Eltern, deines Chefs, oder wem auch immer.

FullSizeRenderAmpel

SelfnessGirl Weg 3
Action, Baby! Du musst etwas tun. Um das Leben deiner Träume zu leben, musst du aktiv etwas tun. Lass dein Leben nicht an dir vorbeiziehen, tu etwas um deine Wünsche zu erfüllen. Du willst Selbstbewusster werden? Kümmere dich drum! Du willst den besseren Job, aber dafür ist dein Englisch zu schlecht? Dann frage ich dich, warum du dich nicht schon lange zu einem Sprachkurs angemeldet hast? Du willst deine Studium hinschmeißen und Yoga Lehrerin werden? Dann such dir Menschen die dir dabei helfen können. Menschen die das schon gemacht haben und dir genau sagen können, welchen Weg du dafür nehmen musst. Kümmere dich drum, deine Träume wahr werden zu lassen.

SeflnessGirl Weg 4
Mache den Weg zum Leben deiner Träume zum obersten Ziel. Tu alles um dich weiterzuentwickeln, sei ehrgeizig und gib dich nicht mit halben Sachen zufrieden. Gib dein Bestes. Kämpfe jeden Tag gegen deine inneren Zweifel an, die dich davon abhalten deinen Weg zu gehen.

SelfnessGirl Weg 5
Entscheide dich. Willst du wirklich diesen Weg gehen oder willst du es beim träumen belassen? Und ist es auch Deine eigenen Entscheidung, oder willst du es nur wieder jemandem recht machen? Es muss sich für DICH richtig anfühlen, nicht für die anderen. Nur für dich.

SelfnessGirl Weg 6
Über die Macht unserer Gedanken muss ich dir ja nicht mehr viel erklären. Wenn du wirklich etwas in deinem Leben verändern willst, dann musst du anfangen deine Gedanken richtig zu programmieren. Es fühlt kein Weg daran vorbei. Deine Gedanken sind der Anfang von allem, was in deinem Leben passiert. Denke also groß, träume, sei überzeugt, dass sich alles genau so in deinem Leben ereignen wird. Mit den negativen Gedanken und deinen inneren Zweifeln hat das ja bis heute auch so toll funktioniert. Also muss es umgekehrt ja auch so sein!!!


Wie bei allem im Leben, wird dir das beschreiten diese Wege nicht von Heute auf Morgen gelingen.

Genau wie du eine Fremdsprache nicht über Nacht erlernst, wirst du auch für das stilllegen deiner inneren Zweifel Zeit brauchen. Aber du musst üben.

Mit Geduld, Disziplin und Ehrgeiz wirst du merken, dass all die Stimmen in deinem Kopf, die über dich urteilen, die über deine Figur urteilen, oder über deine Fähigkeiten urteilen immer leiser werden. Es werden andere Stimmen kommen, die dir Mut machen und die dich anspornen werden.

Und dann bist du am Weg ein richtiges SelfnessGirl zu werden. Ein SelfnessGirl ist eine Macherin, sie geht in Aktion. Ein SelfnessGirl holt sich das, was sie will. Du bist ein SelfnessGirl und DU setzt Dinge um. Mach weiter so. Bis du unendlich stolz auf dich sein wirst.

Was möchtest du in Zukunft anders machen? Was liegt dir am Herzen, was du wirklich verändern möchtest? Ich freue mich darüber in den Kommentaren zu lesen.

Bis bald, eure Martina Klementin

Hinterlasse einen Kommentar

avatar