So bekommst du im Job was du willst

by

 

Ob es um eine Beförderung geht, ob du mehr Verantwortung haben willst, oder du ein paar freie Tage brauchst – grad im Job gehören solche Fragen, wohl zu den schwierigeren Dingen auf deiner To – Do List. Aber wenn du etwas willst, dann musst du anfangen auch die unbequemen Fragen zu stellen. Aus meiner langjährigen Erfahrung (auch als „Boss“) möchte ich dir heute hier ein paar Tipps und Tricks geben, um dir zu holen was du willst, und was du sicher auch verdient hast!

Dich für dich selbst einzusetzen, für deine Wünsche gerade zu stehen und das zu bekommen, was du verdienst – das ist wichtig für deinen langfristigen Erfolg, für deine Zufriedenheit und auch dein Wohlbefinden in deinem Job. Und es wird niemanden auf der Welt geben, der weiß, was du willst, und was du brauchst, außer dir selbst natürlich.

Deswegen hoffe ich, dass folgende Tipps dir dabei helfen werden, zu bekommen was du willst!

 

(Fragen musst du dann nur noch selbst …)


Drück dich ganz klar aus

Niemand kann deine Gedanken lesen, auch wenn wir Frauen das gerne mal annehmen. Und nein, auch deine rätselhaften Formulierungen kann niemand genau übersetzen, weil niemand genau weiß, was du damit wirklich sagen willst. Nur weil du mal ganz nebenbei den Satz „Ach, ich bin jetzt aber schon wirklich lange in der Firma“ erwähnst, wird daraus niemand schließen, dass du eigentlich eine Gehaltserhöhung oder eine Beförderung möchtest.

Es liegt also an dir, deine Wünsche und Forderungen so klar zu kommunizieren, dass sie auch verstanden werden. Deine Aussagen müssen außerdem so klar sein, das Missverständnisse auszuschließen sind. Es darf keine Unklarheiten geben, wenn es um deine Arbeit geht (gilt aber auch für alle anderen Dinge in deinem Leben)!

Statt zu sagen „Ich glaube, ich brauche ein wenig mehr Zeit für mein Projekt“ musst du deine Anliegen ganz klar kommunizieren – „Ich will den Abgabetermin für mein Projekt nach hinten verschieben, ich möchte noch einige Dinge einfließen lassen, die notwendig sind, um eine bessere Umsetzung zu gewährleisten – damit bin ich bis Ende dieser Woche fertig! Sie können am Freitag um 9 Uhr damit rechen!“ Damit liegen alle Fakten ganz klar am Tisch! Du hast dein Anliegen klar formuliert, den Vorteil einer Terminverschiebung klar gemacht und einen neuen Zeitpunkt für die Abgabe ganz klar fixiert. Je genauer du dein Anliegen formulierst, desto eher wirst du die Antwort bekommen, die du hören willst.

 

Sei Selbstbewusst

Ich hab es schon in einigen Blog Posts hier gesagt: Wenn du nicht selbst von dir überzeugt bist, dann werden das andere auch nicht sein! Wenn du nicht selber von deinen Fähigkeiten überzeugt bist, dann werden auch andere an dir zweifeln. Wenn du nicht selbst überzeugt bist, gewisse Dinge einfach zu „verdienen“, dann werden das andere auch nicht tun. Dein Selbstbild ist für deinen Erfolg enorm wichtig. Sei also vor allem in deinem Job, absolut überzeugt von deinen Fähigkeiten. Denn wenn du etwas willst und dir dessen bewusst bist, dass du genau das aufgrund deiner Fähigkeiten auch verdienst, wirst du wichtige Gespräche einfach selbstbewusster führen. Leider vergessen wir unsere eigenen Fähigkeiten in der Hektik des Alltages recht schnell und lassen uns von Kleinigkeiten aus der Bahn werfen. Um das zu verhindern, kannst du dir zum Beispiel eine Liste von all den Dingen machen, die dich auszeichnen und die du besonders gut kannst. Falls du dann vor einem wichtigen Gespräch, deine eigenen Fähigkeiten anzweifelst, dann nimm dir diese Liste und rufe dir damit in Erinnerung, wie großartig du bist!

 

Zeige deine Power Haltung

Auch deine Körpersprache ist extrem wichtig, wenn es darum geht im Beruf zu bekommen was du willst und was du verdienst. Schon die kleinsten Veränderungen können dir hier zu mehr Power und Sicherheit verhelfen. Deine Körpersprache beeinflusst nicht nur, wie andere Menschen dich sehen, sondern auch wie du dich selbst wahrnimmst und wie du dich fühlst. Mit verschränkten Armen, hängenden Schultern und gesenktem Blick wirst du nicht bekommen wonach du im Job fragst, denn du wirst selbst nicht von dem, was du willst, überzeugt sein. Also schau deinem Vorgesetzten / deiner Chefin in die Augen, setz oder stellt dich aufrecht hin und setz deine Körpersprache ein, um zu bekommen was du willst. (In diesem Beitrag findest du noch mehr rund um deine positive Körpersprache!)

 

Bereite dich vor

Wenn ich schwierige oder unangenehmen Situationen meistern muss, dann bereite ich mich gerne in aller Ruhe darauf vor. Ich schreibe mir dann alle Argumente auf, die in der Situation für mich wichtig sein können. Das solltest du auch tun, egal ob es um eine Gehaltserhöhung geht oder du deinen eigenen Parkplatz haben willst. Deine Argumente aufzuschreiben, hilft dir auch dabei, sie zu ordnen und für das bevorstehende Gespräch bestens vorbereitet zu sein. Also schreib dir alles auf, lies es immer wieder durch und übe notfalls auch mit deiner Freundin oder jemanden aus deiner Familie. Eine Generalprobe ist einfach nie eine schlechte Idee!

 

Bleib entspannt

Das ist ein wirklich wichtiger Punkt: Entspannt bleiben und in einer ruhigen, selbstbewussten und positiven Art und Weise danach zu fragen, was du willst. Das kann für deine erhoffte Antwort der Schlüssel zum Erfolg sein. Es ist nämlich oft gar nicht so wichtig, was du sagst, sondern wie du es sagst. Wenn du also ein tolles Projekt in deinem Job unbedingt übernehmen willst, dann lass dein Gegenüber wissen, wie sehr dir dein Job am Herzen liegt und wie glücklich und dankbar du für die Möglichkeit sein würdest, mit diesem Projekt dein Können noch mehr unter Beweis zu stellen. Wenn du mit Leidenschaft, aber in einer ganz relaxten Art und Weise sagt, was du gerne möchtest, dann wirst du damit garantiert mehr Erfolg haben. Wenn du nämlich aggressiv bist, oder ein Ultimatum stellst, oder dich sonst negativ äußert, wird dein Gegenüber immer in Abwehrhaltung gehen. Auch Andere schlecht darzustellen, um zu bekommen was du willst, solltest du dir ebenfalls ganz schnell abgewöhnen. Damit wirst du nämlich ganz sicher nichts erreichen. Also Selfnessgirls – immer Positiv bleiben!!

 

Lass dich von einem „Nein“ nicht entmutigen

Jede von uns hat schon unzählige „Neins“ erlebt. Es heißt aber nicht, dass du deswegen aufgeben sollst, den Kopf hängen lassen oder an dir selbst zweifeln sollst. Es heißt auch nicht, dass du nicht verdienst, wonach du gefragt hast. Es heißt vielleicht einfach, dass es noch nicht die richtige Zeit für dein Anliegen ist. Es heißt vielleicht, dass du einfach noch nicht so weit bist, oder es heißt einfach, dass du dich noch ein wenig mehr anstrengen musst, um zu bekommen was du willst. Also verstehe ein Nein einfach auch immer als Ansporn, ein Ansporn um weiter hart zu arbeiten und dich selbst herauszufordern. Du wirst dorthin kommen, wo dir deine Wünsche erfüllt werden.

Die Situationen in denen du ein Nein hörst, sind nämlich meistens auch die, an denen du am meisten wächst. An denen du dann bereit bist, noch mehr zu geben und dich selbst zu überraschen. Und das sind auch die Situationen, an denen du dann herausfindest, wie du die Dinge noch angehen kannst, um zu erreichen was du willst!


Diese Tipps kannst du nicht nur anwenden, wenn es darum geht, in deinem Job zu bekommen und zu erreichen was du willst. Du kannst das genauso gut in vielen anderen Situationen deines Lebens umsetzen, denn deine Anliegen positiv und selbstbewusst einzufordern, ist ja nie ein Fehler.

 

Was hättest du gerne, wonach du noch nie gefragt hast? Sind es Dinge im Job oder ist es etwas anderes, dass dich vor eine Herausforderung stellt? Oder hast du deine ganz eigenen kleinen Geheimnisse, um zu bekommen was du willst? Ich freue mich über deine Kommentare!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
wpDiscuz