Schlaflosigkeit – 10 Tipps die du probieren solltest, wenn du wieder mal nicht schlafen kannst

by

Es sind diese ganz furchtbaren Nächte, bei denen man irgendwie schon beim schlafen gehen weiß, dass wird heute nix. Schlaflosigkeit. Du wälzt dich hin und her, schaust auf die Uhr, bekommst Panik, weil du ja bald wieder aufstehen musst und fühlst dich in der Früh einfach nur hundeelend. Ist mir auch schon so gegangen. Ich hab aber viel ausprobiert und kann dir hier meine absolut besten Tipps gegen Schlaflosigkeit weitergeben, die auch dich wieder wie ein Baby schlafen lassen:

Tipp 1: Feste Uhrzeit
Deine Zeit um ins Bett zu gehen, sollte immer die gleiche sein. Auch aufstehen solltest du regelmäßig zur gleichen Uhrzeit. Dein Körper gewöhnt sich daran, und stellt sich dann auch leichter aufs schlafen gehen ein.

Tipp 2: Magnesium
Kurz vorm schlafengehen solltest du dir eine Portion Magnesium gönnen. Ich mach das immer mit einer einfachen Brausetablette. Magnesium ist ein Anti Stress Mineral und wird auch einiges zu deinem erholsamen Schlaf beitragen und ist bestens geeignet deiner Schlaflosigkeit den Kampf anzusagen.

Tipp 3: Dunkel und kühl
In deinem Schlafzimmern sollte es so dunkel wie möglich sein. Ja auch die kleinen Lichter vom Fernseher oder deiner Sound Anlage können stören. Die ideale Temperatur sollte ebenfalls nicht zu warum und nicht zu kalt sein. 18 Grad wird als ideale Temperatur zum schlafen empfohlen.

Tipp 4: Trinken
Der letzte Kaffee vorm schlafengehen sollte schon etwas länger her sein, dass wird dir wohl auch logisch erscheinen. Du solltest am späteren Abend auch nicht mehr literweise trinken, aber eine „Gute Nacht Trunk“ kann nicht schaden. Warme Milch mit Honig, ein beruhigender Kräutertee oder ein Schlaf Tee sind hier die besten Möglichkeiten und können zu einem schönen Ritual werden, um dich auf eine gute Nacht einzustimmen.

Tipp 5: Her mit den Büchern
Die direkte Zeit vor dem einschlafen, solltet du weder mit deinem Smartphone noch mit deinem TV Gerät verbringen. Nimm dir die Zeit und lies wenn du ins Bett gehst. Lesen ist eine tolle Möglichkeit dich zu entspannen, und du wirst dann auch von ganz alleine müde und ganz easy einschlafen. Schlaflosigkeit hat dann keine Chance mehr.

Tipp 6: Lass deine Nase mitarbeiten
Auch deine Nase kann einen wesentlichen Beitrag zu besserem Schlaf beitragen. Du kannst also mit den richtigen Gerüchen im Schlafzimmer für einen besseren Schlaf sorgen. Da hast du gleich mehrere Möglichkeiten. Es gibt Sprays, die du auf dein Kopfkissen sprühst. Oder Aromadüfte, die du auf deine Handgelenke oder deinen Schläfen aufträgst. Ich persönlich stehe auf Räucherstäbchen mit Lavendel Geruch, die machen mich dann schon ganz automatisch müde.

Tipp 7: Das richtige Essen
Weder vollgestopft, noch total hungrig wird es dir gelingen gut zu schlafen. Also deine letzte große Mahlzeit sollte zumindest zwei Stunden vor deiner Schlafenszeit liegen. Wenn du trotzdem noch irgendwie hungrig bist, dann lass deinen Magen auf keinen Fall knurren. Besser gönnst du dir eine kleine Banane oder ein paar Nüsse, oder so wie, ich einen guten Löffel Honig.

Tipp 8: Keine Anstrengungen mehr
Je näher die Zeit zum schlafengehen rückt, desto weniger solltest du Dinge machen, die dich pushen. Also keine anstrengenden Sporteinheiten mehr, keine aufreibenden Gespräche, oder auch keine kopfzerbrechenden Arbeiten mehr, die dir dann später den Schlaf rauben.

Tipp 9: Der 4-7-8 Trick
Das ist ein von Dr. Andrew Weil entwickelter Einschlaf-Trick, den du mal ausprobieren kannst. Atme vier Sekunden durch die Nase ein, halte die Luft für sieben Sekunden an und atmen nach acht Sekunden durch den Mund wieder aus. Diese Atemtechnik sollte dir ebenfalls beim einschlafen helfen.

Tipp 10: Think Positiv
Nicht der Gedanken an die Schlaflosigkeit, nach dem Motto „heute kann ich wieder nicht schlafen“ sollte dich begleiten. Ersetze diese Gedanken ganz einfach: „Ich freue mich heute schlafen zu gehen. Das wird so gemütlich. Ich werde schlafen wie ein Baby. Ich freue mich schon aufs Bett“.

Ich bin mir sicher, der eine oder andere Tipp wird dir helfen, so richtig gut zu schlafen. Falls du auch noch einen Trick auf Lager hast, wie du mit Schlaflosigkeit umgehst, dann freue ich mich, darüber in den Kommentaren zu lesen.

Wie immer lautet das Motto „If you never try, you will never know“ – also probier einfach aus, was bei dir am besten wirkt.

Bis bald
Martina Klementin

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
wpDiscuz