Ganz schön glücklich

by

 

„Ganz schön glücklich“ – ach wäre das schön, wenn wir das alle mit vollster Überzeugung über uns selbst sagen könnten! Kannst du schon? Gratuliere!! Kannst du (noch) nicht? Dann kommt heute ein absolut inspirierender #SelfnessGirl Buchtipp, der dir eine ordentliche Portion Frühlings- Inspiration liefern wird.

 

„Ganz schön Glücklich“ – wie du mit den Tipps von Kate Hudson dem Leben deiner Träume ein Stück näher kommst

 

Der Frühling zieht ins Land und irgendwie bekomme ich dabei immer Lust mich neu zu erfinden. Was das heißt? Das bedeutet, dass ich neue Dinge ausprobieren möchte, dass ich meine Zeit wieder draußen in der Sonne verbringe, dass ich versuche meine eigenen alten ausgetrampelten Pfade zu verlassen und mich einfach auf Neues einlassen möchte.

 

Oft können schon ganz viele Kleinigkeiten für einen Neustart im Kopf sorgen. Wenn du zum Beispiel mal einen anderen Weg in die Arbeit fährst. Oder deinen geliebten Caffe Latte mal nicht in deinem Lieblingskaffe trinkst, sondern du dir endlich mal den kleinen süßen Laden am anderen Ende der Stadt ansiehst. Oder wenn du mal keinen Blockbuster in irgendeinem Megaplexx Kino ansiehst, sondern dir ein kleines feines Kino suchst, um dir dort einen tollen Film anzusehen.

 

Oder du probierst beim Kochen mal ein völlig neues Rezept aus, kaufst dir mal Obst oder Gemüse, dass du bis jetzt noch nie gegessen hast – oder du mixt dir für deinen Feierabend ab sofort selbst einen leckeren After Work Drink und genießt ihn dann auf deiner eigenen hübsch dekorierten Terrasse oder am Balkon.

 

SelfnessGirl Tipp: Das Rezept zu meinem momentan absoluten Lieblingsdrink, dem „Frozen Cucumber“ findest du ganz unten am Ende des Blogbeitrags! Bitte unbedingt ausprobieren und am Besten auch gleich ein Kommentar hinterlassen, wie er dir geschmeckt hat!! Ich freu mich übrigens auch über Rezepte für deinen Lieblingsdrink!

 

ganz schön glücklich selfnessgirl

 

OK, wo waren wir? Ach ja, Frühling und die Lust auf Neues!

Jede Menge Anregungen für alle Lebenslagen finde ich ja immer in den verschiedensten Büchern. Eines davon möchte ich dir heute vorstellen, um dir für deinen Frühlings -Start auch noch mal eine große Portion Inspiration zu liefern.

 

 

„Ganz schön Glücklich – Gesunde Wege, dich und deinen Körper zu lieben“ von Kate Hudson 

 

Kate Hudson ist großartig und ihr Buch ist es auch! Die Hollywood Schauspielerin ist für mich ein richtig cooles #Selfnessgirl. Bei Kate Hudson merkt man einfach, dass sie sich und den Hype um all die „ach so perfekten“ Hollywood Stars nicht immer ganz so ernst nimmt. Via Instagram lässt sie uns oft an ihrem Alltag teilhaben, der auch mal nur aus gemütlichem Rotweintrinken auf der heimischen Couch besteht. Und bei Kate merkt man auch, dass sie im Grunde genommen ein ganz entspanntes Hippie Girl ohne Attitüden ist.

Aber so war Kate nicht immer. In ihrem Lifestyle Ratgeber „Ganz schön glücklich“ erzählt sie auch von Zeiten, in denen auf eine Diät gleich die nächste folgte und sie selbst alles andere als Selbstbewusst und mit sich selbst im Reinen war.

 

Und genau das gefällt mir an „Ganz schön glücklich“. Kate geht ehrlich mit ihren Leserinnen um und verrät, dass auch sie immer wieder Tage hat, an denen nichts rund läuft und sie sich am liebsten im Bett verstecken würde.

Aber sie verrät auch Strategien, die ihr dabei helfen, wieder Lust auf gesunde Ernährung, Fitness und mehr Achtsamkeit zu bekommen.

Außerdem gibt es in dem Buch auch keine „Richtig oder Falsch“ Kategorisierungen, sondern einfache Anleitungen und Tipps, wie man Kates Methoden im eigenen Leben umsetzen könnte.

Erwarte dir also in „Ganz schön glücklich“ kein Patenrezept, dass du auf dich und dein Leben zu 100% ummünzen kannst. Das Buch wird dir aber auf alle Fälle ein guter Ratgeber sein, wenn du die Bedürfnisse deines Körpers und deiner Seele besser kennenlernen willst. Denn nur wenn wir uns wieder darauf besinnen, was wir wirklich brauchen und welchen Ballast wir endlich über Bord werfen müssen, werden wir Glück und Zufriedenheit finden.

Wenn es also keine Patentrezepte gibt, was kannst du dir dann von „Ganz schön glücklich“ erwarten?

 

Du bekommst jede Menge Anregungen, wie du Achtsamer mit dir selbst umgehen kannst. Du bekommst Motivation, wenn du bis jetzt noch nicht entdeckt hast, welcher Sport dir Spaß machen könnte. Du erfährst mit welchen Tricks sich Kate Hudson für Bewegung begeistert und du kannst einige ihrer Lieblingsrezepte ausprobieren.

Das Buch ist einfach gefüllt mit fabelhaften Dingen, die auch in dein Leben passen werden. Garantiert!!

Außerdem ist das Buch ein echter Augenschmaus. Viele wunderschöne Fotos von Kate Hudson und das stylische Layout machen den Ratgeber zu einem echten Buch – Liebling, zu dem ich in Zukunft garantiert öfter greifen werde, um mich inspirieren zu lassen.

 

Was ich an „Ganz schön glücklich“ besonders sympathisch finde:

Bei Kate Hudson´s Lifestyleanleitung geht es nicht um Perfektion. Es geht nicht darum, auf alles zu verzichten was Spaß macht – sondern darum, eine gute Verbindung zum eigenen Körper zu finden. Außerdem empfiehlt uns Kate eine ordentliche Portion Selbstliebe!

Yes Girl, da bin ich ja sowas von deiner Meinung! Denn Selbstliebe ist nicht egoistisch, sondern verdammt noch mal dringend notwenig, um glücklich, zufrieden und selbstbewusst zu sein oder es in Zukunft zu werden.

 

Es geht also darum, die beste Version von dir selbst zu sein, dabei aber den Spaß am Leben nicht zu vergessen. Achtsam zu sein, sich zu bewegen und auf eine gesunde Ernährung zu achten. Aber es auch mal zuzulassen, dass du eben keinen Bock auf Sport hast und das die Vanilla-Caramel Fudge Eiscreme manchmal einfach glücklicher macht als der Lieblingssalat.

 

Was du von „Ganz schön glücklich“ lernen kannst

→ Pfeif drauf, was andere von dir denken
→ Perfektionismus ist etwas für Anfänger
→ Veränderung braucht Zeit, aber regelmäßige Kontrolle
→ Dein Körper weiß ganz genau was er benötigt, also arbeite mit ihm, nicht gegen ihn
→ gib Meditation und Achtsamkeit eine Chance
→ stellt dein Wohlbefinden an erste Stelle
→ Nimm nicht immer alles so Ernst

 

Ayurveda ist bei Kate Hudson auch ein großes Thema. Dazu wusste ich bis jetzt nicht wirklich viel, die Tipps und Rezepte im Buch haben mich aber neugierig gemacht und ich werde mich in Zukunft sicher noch etwas näher mit dem Thema beschäftigen.

 


Wenn du jetzt Lust auf einige „Frühlings – Detox Tage“ hast, dann gibt es hier auch gleich einen Tipp von Kate Hudson: „Wenn ich eine kurze Entgiftungs- und Entschlackungskur durchführe, dann bevorzuge ich eine Detox – Gemüsebrühe, die leicht verdaulich und reich an Vitaminen und Mineralstoffen ist. Ich trinke sie über den Tag verteilt“, verrät uns Kate in ihrem Ratgeber.

 

Und hier gleich mal das passende Rezept für deine „Detox- Gemüsebrühe“

2 mittelgroße Karotten, zerkleinert
3 Selleriestangen, gedrittelt
2 große Knoblauchzehen, fein gehackt
1/2 Kopf Grünkohl, nur die Blätter (die Stiele entfernen, weil sie bitter schmecken)
1/2 Butternusskürbis, geschält und zerkleinert
1 Bund frische Petersilie
etwa 1,5 Zentimeter Ingwer
1/2 TL Kurkuma, gemahlen
1/2 TL Meersalz
1/4 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
3 Liter Wasser

Alle Zutaten werden in einen großen Topf gegeben und zugedeckt aufgekocht. Die Hitze wird danach reduziert und die Brühe 3 bis 4 Stunden auf kleiner Flamme gekocht. Du kannst die Suppe entweder mit den Gemüsestücken essen oder sie durch ein Sieb passieren und über den Tag verteilt trinken.


 

Wenn du dich also ein klein wenig „Hippie-like-Kate“ fühlen willst, dann kann ich dir „Ganz schön glücklich“ einfach nur ans Herz legen. Egal ob du mehr für deine Ernährung, für deinen fitten Körper oder deinen ausgeglichenen Geist tun willst!

Du wirst dich beim Lesen des Buchs fühlen, als hättest du mit Kate Hudson eine fabelhafte Freundin, die neben dir auf der Couch sitzt und dich an ihren wunderbaren Geheimnissen teilhaben lässt.

Ich hoffe, du findest „Ganz schön glücklich“ genauso inspirierend wie ich. Falls du es vielleicht schon gelesen hast, freu ich mich, wenn du mir deine Meinung dazu in den Kommentaren hinterlässt!

 

♥ ♥ With Love and #Selfnessgirl Power ♥♥

Eure Martina

 

↓ ↓

PS: Wie versprochen hier auch noch mein Rezept für den „Frozen Cucumber“ … der passt nämlich auch ganz hervorragend zur Lektüre des Buchs 🙂

Für diesen leckeren Drink brauchst du frische Gurken- und Ananasstücke, die du gemeinsam mit Eiswürfeln ordentlich durchmixt – fast so wie du es bei einem Smoothie machst.

Dazu kommt dann Ananassaft und ein wenig Holunder Sirup (Je nachdem wie süß du deinen Frozen Cucumber haben möchtest). Dazu noch ein kleiner Spritzer Zitrone und ein paar Gurkenscheiben als Deko und schon ist dieser leckere Drink fertig. Für besondere Anlässe, verpasst ein kleiner Schluck Wodka deinem Drink noch mal einen extra Kick.

 

ganz schön glücklich selfnessgirl

 

Bei einigen Links auf meinem Blog handelt es sich um Partner-Links (Affiliate). Ich empfehle euch allerdings immer nur Produkte, die ich selbst nutze und von denen ich absolut überzeugt bin. Solltet ihr ein Buch / Produkt über diese Links kaufen, gelten die gleichen Preise wie auf den jeweiligen Seiten. Für euch bleibt der Preis also immer gleich. Allerdings unterstützt ihr damit meine Arbeit an diesem Blog und dafür sag ich DANKE ♥

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Ganz schön glücklich"

avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Carina
Gast

Hallo Martina!
Endlich mal wieder Zeit deine Beiträge zu lesen! <3
Ein unglaublicher Beitrag und ich muss sagen, dass ich von dem Buch schon vorher irgendwo was gelesen habe.
Aber ich finde es schön, dass dir dieses Buch gefallen hat.
Vielleicht wandert es ja auch mal zu mir nach Hause. 🙂
Liebe Grüße,
Carina.

wpDiscuz