Wie aus einem schlechten ein besserer Tag wird – in weniger als einer Minute

by

 

Ich sage immer „Ich fühle mich Unrund“, und alle die mich kennen, wissen dann was mit mir los ist! Und du kennst sie doch auch diese „Unrunden“ Tage?

Schon in der Früh läuft alles nicht so wie es sein soll, du fühlst dich mies, niedergeschlagen, hast Angst vor dem was heute auf dich zukommt … Warte da kommt noch mehr …

Du findest nichts zum anziehen, es passt dir ja heute auch nichts, deine Harre würdest du am liebsten abrasieren (Hello Bad Hair Day) … klar, dass du auch noch deinen heiß geliebten Vanille Latte verschüttest und dir die Bahn vor der Nase davonfährt ….

Und es ist noch nicht mal 9 Uhr am Vormittag!

 

Kurzgesagt, du befindest dich am Beginn eines echt beschissenen Tages!

Aber: DU hast es in der Hand genau so einen Tag doch noch richtig F-A-B-E-L- H-A-F-T zu machen und dazu brauchst du einfach nur 60 Sekunden?

Glaubst du nicht?

Dann probier es doch mal aus …


Wie du aus einem schlechten Tag einen besseren Tag machst

 

Pack das Problem bei seiner Wurzel
Deine Stimmung ist also am Nullpunkt! Oft weißt du gar nicht warum, aber an anderen Tagen weißt du genau, woher deine Angst / Wut / Zorn / Ärger / Verzweiflung / Hilflosigkeit kommt. Du ärgerst dich über einen blöden Vorwurf deiner Mutter, du bist genervt von deinem Freund, dein Chef hat dich ungerecht behandelt – finde heraus was deinen Tag versaut und dann leg los mit deinen 60 Sekunden.

 

Mach dir Platz
Das Beste was du tun kannst ist Abstand zu nehmen. Geh raus, oder such dir irgendwo einen Platz, an dem du kurz ungestört sein kannst. Es gibt einfach Momente in denen es besser ist kurz alleine zu sein, weil einem die Meinung oder der Trost anderer eh gar nicht hilft. Also zieh dich zurück und wenn dir zb: nach Weinen zumute ist dann weine. Lass deinen Gefühlen einfach kurz freien Lauf, ohne das du dabei gestört wirst.

 

Die Zeit läuft
Nun hast du eine Minute Zeit … 60 Sekunden, die dir helfen deine Gefühle in den Griff zu bekommen. Das ist reichlich Zeit, du musst sie nur nutzen! Falls du alleine und ungestört bist, sprich alle Gefühle die du gerade hast laut aus! Falls du das nicht schaffst oder du dich beobachtet fühlst, dann schreibe sie einfach auf! Gibt dir 60 Sekunden Zeit um deine Emotionen zu spüren, um wütend und traurig zu sein. 60 Sekunden Zeit um dich nicht für deine Gefühle zu schämen und dich für nichts zu entschuldigen.

Also, lass es raus …. wenn es hilft kannst du auch gerne ganz tief in deiner Schimpfwort – Kiste kramen …

 

selfnessgirl - negative Gedanken
Jetzt mach den Turn – Around
Und jetzt wird es Zeit, deinen Tag wieder besser zu machen! Sprich dir selbst Mut zu, such dir einen Satz aus, der dir jetzt in dem Augenblick hilft! Egal was es ist sprich ihn dir laut vor, wie ein Mantra. „Ich bin einzigartig, ich schaffe das“ / „Ab jetzt wird dieser Tag großartig“, / „Ich bin stark und kann das“ … egal was dich in dieser Situation aufmuntert – lass es dich selbst wissen und überzeugte dich selbst davon. Dabei helfen eben solche Sätze, um dir selbst wieder Mut zu machen und dich in eine positivere Stimmung zu versetzen.

 

Wenn du jetzt vielleicht auch noch was zu lachen brauchst, dann schau dir kurz ein witziges Youtube Video an … lustige Hoppalas, süße Hunde oder niedliche Babys helfen sofort!


 

Und genau in dieser kurzen Zeit hast du dich ganz bewusst mit deinem sch… Gefühl und diesem besch… Tag auseinandergesetzt, hast etwas getan um deine Stimmung zu Verbesserung und ab sofort kann dein Tag sich wieder ändern!

 

Falls du das jetzt irgendwie unsinnig und nutzlos findest, dann schlag ich einfach vor, du probiert es bei nächster Gelegenheit einfach aus .. denn ein Versuch kann ja sicher nicht schaden! Ich bin mit sicher, du wirst ab sofort deine miesen Tage mit genau dieser Methode in richtig F-A-B-E-L- H-A-F-T-E  Tage verwandeln!

Und hier findest du gleich noch „10 Tipps für einen besseren Tag“ … vor allem Punkt 3 und Punkt 10 musst du unbedingt ausprobieren ….

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
wpDiscuz