22 Gewohnheiten, die dir helfen dein Leben zu verbessern

by

 

Hast du schon mal drüber nachgedacht, wie du dein Leben verbessern kannst? Vielleicht ist für dich im Leben alles einfach „ok“. Dein Leben ist halt so „Blah“ aber kein „Boom, Baang“! Du hast zwar alles, was du glaubst zu brauchen, aber es fehlt dir doch an diesem gewissen „Etwas“. Diesem Etwas, dass deinem Leben noch diesen ganz besonderen Kick gibt, diese Etwas, dass dein Leben aufregender und fabelhafter macht! Dir fehlt es ganz einfach an Gewohnheiten, die dein Leben verbessern und dich dorthin bringen wo du eigentlich schon lange hinwillst?

 

War bei mir nicht anders, aber ich habe meine eigenen Wege gefunden, meinem Leben mehr Inhalt zu geben, mehr Zufriedenheit zu erreichen und glücklicher zu sein. Und diese „Geheimnisse“ möchte ich heute mit dir teilen! Ich würde mich sehr freuen, wenn bei diesen Tipps auch etwas dabei ist, dass auch in dein Leben passt und dir ab und zu einen kleinen Kick verpasst!

Einfach ausprobieren, du hast ja nichts zu verlieren oder?

 


22 Gewohnheiten die dein Leben verbessern

 

1.Hör nie auf zu lernen
Ich lese Blogs und Bücher, ich schau mir Webinare an, ich abonniere Newsletter, unterhalte mich mit inspirierenden Menschen und tu einfach sehr viel dafür, dass ich immer neuen Input für mein Leben bekomme, viel erfahre und dabei auch viel lerne. Egal was es ist, egal was du von deinem Leben möchtest, sorge dafür, dass du niemals stillstehst. Besorge dir so viel Wissen, wie du nur kannst und höre nie auf neugierig zu sein.

 

2. Lerne aus deinen Erfahrungen, aber lebe nicht in der Vergangenheit
Alles was du in deinem Leben tust, wird deinen Erfahrungsschatz erweitern. Jede Herausforderung, die du meisterst, macht dich stärker und einzigartig. Und genau diese Erfahrungen machst du dann, wenn du dich deinen Ängsten stellst, wenn du deine Komfortzone verlässt und dich an Dinge heranwagst. Aber lass dich von Misserfolgen nicht aufhalten. Lebe auch nicht in der Vergangenheit, und lass los, wenn dir einmal etwas nicht so gut geglückt ist. Genieße all deine Erfahrungen, egal ob positiv oder negativ. Sie machen dich erst zu dem Menschen, der du bist.

 

3. Es gibt kein Scheitern
Klar, wir alle haben schon die Erfahrung gemacht, etwas nicht geschafft zu haben oder sind enttäuscht, wenn uns etwas nicht gelingt. Davon solltest du dich aber niemals unterkriegen lassen. Es gibt kein Scheitern, wenn du dich dabei nur nicht von deinem Weg abbringen lässt. Scheitern wirst du nur dann, wenn du aufgibst. Denk mal nach, was würde passieren – wenn alle Babys die grad gehen lernen, bei ersten mal hinfallen aufgeben würden? Und du kannst doch heute gehen oder?

 

leben verbessern selfnessgirl

 

4. Angst gehört dazu
Wenn jemand sagt, er hätte vor nichts Angst, dann lügt er! Wir alle haben Ängste. Angst vor Verlust, vor dem Versagen, dem Älter werden, krank zu werden, unglücklich zu sein … vor was auch immer. Und diese Ängste sind einfach ein Teil von uns. Du darfst sie nur nicht zu deinem Feind erklären! Angst ist einfach ein Teil von dir, der ab und zu aufmerksam braucht, aber sich auch nicht allzu sehr in den Vordergrund drängen sollte. Also akzeptiere deine Ängste, aber tu trotzdem genau das was du willst und verzichte auf nichts – auch wenn dich deine Angst davon abhalten will dein Leben zu verbessern.

 

5. Hör auf dich zu Entschuldigen
Zumindest dann, wenn du es nicht so meinst! Wie oft entschuldigst du dich für etwas, dass dir überhaupt nicht leid tun muss? Mir fällt das bei Frauen immer wieder auf. Scheinbar haben wir einen Drang, all die Schuld der Welt auf uns zu nehmen und deswegen auch noch ein schlechtes Gewissen zu bekommen. Also streich das ewige Entschuldigen ab sofort aus deinem Wortschatz! (Außer natürlich wenn es wirklich etwas gibt, für das du dich entschuldigen solltest)

 

6. Hol dir die Kontrolle über dein Leben
Wir lassen uns so oft von anderen steuern. Wir richten uns nach den Wünschen und Bedürfnissen Anderer und stellen uns selbst ganz hinten in die Reihe. Damit solltest du SOFORT aufhören. Es ist Dein Leben, deine Zeit und Deine Entscheidung.

 

selfnessgirl

 

7. Verbringe deine Zeit mit den richtigen Menschen
Du kennst sicher diese Energie Diebe. Du triffst dich mit einer „Freundin“ und nach nicht mal einem Soja Latte fühlst du dich, als hättest du einen Marathon absolviert. Sie redet, beschwert sich, jammert, macht andere Menschen schlecht und Jeden und Alles für ihr Leben verantwortlich, nur nicht sich selbst! Hör auf dich mit ihr zu treffen! Solche Menschen bringen dich nicht weiter, sie werden niemals dazu beitragen, dein Leben zu verbessern – sie werden immer nur Energie von dir fordern und selten etwas davon zurückgeben. Und du wirst sie auch nicht ändern! Lass es also und heb dir deine Zeit für wichtigeres auf!

 

8. Wenn du deinen Job hasst, wird dein Leben grausam sein
Klar – du wirst du viele Gründe finden, warum du diesen Job trotzdem behalten willst. Da meldet sich ganz einfach deine Angst und deine Bequemlichkeit. Wenn du deinen Job aber wirklich hasst, dann verschwelst du damit nur deine wertvolle Lebenszeit. Warum solltest du das machen? Ich wüsste keinen Grund dafür. Du bist klug, selbstbewusst und einzigartig – also fang an, dir etwas anderes zu suchen. (Ich sage jetzt nicht, dass du von heute auf morgen kündigen und als Yoga Lehrerin nach Indien auswandern sollst – aber setzt deine Energie ab sofort ein, um deine Job Situation zu ändern, wenn es dir so, wie es jetzt ist, nicht passt!!)

 

9. Lerne Nein zu sagen
Du musst es einfach üben. Nein, ist ein Wort, dass dich im Leben wirklich weiter bringt. Vor allem dann, wenn du ständig Dinge tust, nur weil andere es gerne hätten! Lies dir bitte diesen Artikel durch und fang an NEIN zu sagen!!!!

 

10. Lerne Ja zu sagen
Auch Ja sagen, bringt dich im Leben weiter. Nämlich dann, wenn du mit einem Ja deinen Horizont erweiterst, wenn du damit Erfahrungen machen kannst, wenn du mit einem Ja Herausforderungen annimmst! Das Leben bietet dir eine Chance? – Greif zu und sag Ja! Du hast Angst? Dann noch mal zurück zu Punkt 4.

 

neujahrsvorsätze

 

11. Kümmere dich um deinen Körper
Sportlich und fit zu sein, kann deinem Selbstbewusstsein einen richtigen Push geben! Es geht dabei aber auf keinen Fall darum, irgendeine bestimme Kleidergröße oder einem Ideal nachzujagen. Es geht darum, dass du dich in deiner eigenen Haut wohlfühlst und etwas für dich tust. Das Gefühl, dass ich nach einer erfrischenden Dusche nach dem Sport habe ist einfach unbeschreiblich. Dafür lohnt es sich immer, seinen eigenen Schweinehund zu überwinden.

 

12. Kümmere dich um um dein Aussehen
Welchen Eindruck hast du von Menschen, die ungepflegt sind? Was denkst du, wenn du Frauen begegnest, deren Haare ungepflegt sind, deren Kleidung abgenutzt und schmutzig aussieht, die sich einfach Null um sich selbst kümmern? Siehst du – weitere Erklärungen sind hier gar nicht mehr nötig. (Du brauchst auch hier jetzt weder zum Modepüppchen werden, noch auf teure Klamotten setzen – zeig dich einfach so wie du bist, einfach immer von deiner Besten Seite und sei es dir selbst wert, dich um dein Aussehen zu kümmern)

 

13. Setz nicht auf das kurze Glück
Klar, es macht Spaß mal etwas Tolles zu kaufen oder sich etwas zu leisten. Um langfristig glücklich zu sein und ein fabelhaftes Leben zu führen, reicht das aber nicht. Du kannst deinen Frust aber nicht ständig beim Shoppen abbauen und glauben, dass diese Dinge dann wirklich dein Leben verbessern. Also konzentriere dich darauf, langfristige Erfüllung zu finden und dich nicht mit kurzen Glücksmomenten vom Trübsinn deines restlichen Lebens abzulenken.

 

14. Achte auf deine Ernährung
Du bist was du isst. Klingt zwar abgedroschen ist aber so. Denk nur mal dran, wie du dich fühlst, nachdem du dich mit ungesundem Zeug vollgestopft hast. Ich halte mich immer an meine 80/20 Regel. Zu 80% ernähre ich mich gesund – mit Smoothies, Obst, Gemüse etc… zu 20% besteht meine Ernährung aus allem was Spaß macht. So hab ich immer das Gefühl, auf nichts verzichten zu müssen, und mir trotzdem etwas Gutes zu tun.

 

15. Sei auch einmal allein
Es ist für mich extrem wichtig, Zeit alleine zu verbringen. Und alleine heißt in diesem Fall vor allem Zeit ohne TV, Facebook und Co. Da kann ich meinen Gedanken freien Lauf lassen und bin nicht dauernd von Freunden, Familie oder Kollegen beeinflusst. Nimm dir einfach auch immer wieder mal Zeit, um deine eigene beste Freundin zu sein.

 

16. Kümmere dich um deine Lieblingsmenschen
Menschen die du magst, und die dir wichtig sind, solltest du nicht als Selbstverständlich ansehen. Du musst diese Bezeigungen auch pflegen. Lass diese Menschen wissen, wie dankbar du dafür bist, dass sie einen Platz in deinem Leben haben. Ein kurzer Anruf, ein Gespräch oder einfach eine nette Geste, dafür solltest du dir einfach immer wieder mal Zeit nehmen.

 

SelfnessGirl

 

17. Sei Dankbar
Dankbarkeit ist etwas, dass wir alle ganz schnell vergessen, weil wir vieles einfach als selbstverständlich ansehen. Daher kommt auch oft dieses Gefühl der Unzufriedenheit. Wenn du dich aber immer wieder auf die Dinge in deinem Leben konzentrierst, für die du dankbar bist, hast du gar keine Zeit Unzufrieden zu sein. Glaube mir, Dankbarkeit wird dein Leben definitiv verbessern.

 

18. Lies jeden Tag ein paar Seiten eines inspirierenden Buches
Lesen hat in meinem Leben schon immer eine große Rolle gespielt, und das sollte es für dich auch. Ich kenne keinen besseren Weg, um sich Anregungen und Unterstützung zu holen und sich so die letzten 30 Minuten eines Tages zu verschönern. Bei mir liegt immer ein Buch neben meinem Bett und die letzte habe Stunde bevor ich schlafe, verbringe ich immer mit Lesen! Hier und hier findest du einige meiner Lieblingsbücher!

 

19. Achte auf dein Geld
Du solltest auf deine Finanzen genauso gut acht geben, wie auf dich selbst! Du kannst dein Leben verbessern, wenn du zu Geld eine gesunde Beziehung aufbaust und Geld als wichtigen und positiven Teil deines Lebens anerkennst. Zahl deine Rechnungen und lebe nicht auf Kredit. Es gibt diesen Spruch „Bei Geld hört sich die Freundschaft auf“, lass es am Besten gar nicht darauf ankommen. Menschen können zu unglaublichen Monstern werden, wenn es um Geld geht. Also achte auf deines, benutze es nicht um dich über andere zu stellen und sorge dafür, dass du eine gute Beziehung zu Geld aufbaust. (Dieser englische Blog zum Thema Geld könnte dir gefallen)

 

20. Lass den Spaß nie zu kurz kommen
Klar, du musst jeden Tag verschiedenste Dinge tun, die vielleicht nicht den ganz großen Spaß bedeuten. Gerade deshalb musst du für alles was dir Vergnügen macht, auch genug Platz in deinem Leben lassen. Egal ob dir ein Sonnenuntergang oder ein Termin bei deiner Kosmetikerin Freude macht – lass diese Momente einfach nicht zu kurz kommen.

 

21. Halte Ordnung
Wie solltest du ein erfolgreiches, erfülltes und fabelhaftes Leben führen, wenn du vor lauter Chaos nicht mal mehr deine Lieblingsschuhe findest! Das meine ich jetzt natürlich im übertragenen Sinn! Du kannst nichts erreichen, wenn du weder dein Zuhause, noch deinen Arbeitsplatz oder andere Bereiche deines Lebens in Ordnung halten kannst. Deine Unordnung kann einen negativen Domino Effekt auf dein Leben haben – halte diesen Domino Effekt auf, bevor du dich gar nicht mehr auskennst. Übrigens gilt das auf für dein Zeit Management – wenn du dauernd deinen Terminen hinterherläufst und keine richtige Planung hast, wird auch das dein Leben nicht verbessern.

 

22. Du lebst nur einmal
Nimm die (negativen) Kleinigkeiten in deinem Leben nicht zu wichtig. Die Dinge, über die du dich vielleicht oft aufregst, sind doch oft gar nicht so schlimm. Also lass ihnen auch nicht so viel Energie zukommen. Wende deine Energie lieber für Dinge auf, die wirklich zählen. Versuche jeden Tag besser zu sein, als du es gestern warst. Sei netter, sei glücklicher, sie dankbarer, sei all das was du schon immer sein wolltest – und zwar JEDEN einzelnen Tag deines wunderbaren Lebens!!


 

Und welcher davon wird zu deinem Lieblingspunkt?

Ich wünsch dir genau das fabelhafte Leben, von dem du immer schon geträumt hast!!

♥ With Love and #SelfnessGirl Power ♥

Martina

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
wpDiscuz