10 SelfnessGirl Tipps für dein „Sommer Style“ Update

by

Hallo Selfnessgirls – seid ihr auch so begeistert, dass es endlich warm wird und die schönste Zeit des Jahres vor der Tür steht? Und damit wird es höchste Zeit für ein „Sommer Style“ Update.


Ich sag ja immer, der Mai ist der Freitag des Sommers! Und grad jetzt wenn der Sommer langsam aber sicher um die Ecke kommt, sollten wir uns auch glänzend wie die Sonne präsentieren und uns selbst ein kleines „Sommer Style“ Update verpassen. Wenn du meinen Blog schön öfter gelesen hast, dann weißt du, wie viel mir an meinen und deinen „inneren Werten“ liegt. Aber neben einer starken Persönlichkeit, Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein, wollen wir SelfnessGirls doch auch alles auskosten, was Mode und Kosmetik so hergibt! Du hast doch hoffentlich nicht etwa gedacht, ich bin eine von der „Ach ich mach mir nix aus Klamotten“ Sorte? Nö, eher im Gegenteil – ich liebe Mode, Styling und everything like this!

Na dann weiter im Text 🙂

Also es geht jetzt gleich nicht darum ,dass du dein Äußeres komplett ändern sollst – aber es geht darum, die einfach fabelhafteste Version deiner Selbst zu sein. Innerlich und Äußerlich. Hier kommen meine Tricks, mit denen du dir einen echtes SelfnessGirl Upgrade verpassen kannst! Es geht um wundervolle Tipps, die du ganz easy umsetzen kannst! Für die meisten davon, brauchst du auch nicht mal dein Konto belasten!


10 simple SelfnessGirl Tipps für dein „Sommer Style“ Update

1.Leg dir einen „Ich bin unwiderstehlich“ Lippenstift zu
Laut einer Studie der Kosmetikfirma L´Oreal sind 75% aller Frauen überzeugt, dass Lippenstift für mehr Souveränität sorgt. Und Hallo, der Studie gebe ich mal absolut recht. Ich entscheide mich immer für einen besonders auffälligen Lippenstift, wenn ich mich mal wieder – wegen schlechtem Wetter oder sonst etwas – nicht ganz so unwiderstehlich finde. Probier es mal aus und lass dein übliches Blassrosa links liegen, und greif stattdessen mal zu etwas ganz anderem. Rot beispielsweise – sollte du echt mal ausprobieren! Ich würde dir hier Lady Danger von MAC empfehlen. Ein echt heißer Tipp …

lady danger lippenstift selfnessgirl

 

2. Gönn dir eine tolle Sonnenbrille
Mit einer richtig tollen Sonnenbrille, kannst du (beinahe) die Welt erobern. Naja, zumindest kannst du am Samstag Morgen zum Bäcker – ohne MakeUp, auch wenn du erst 3 Stunden vorher von deiner Club Tour nach Hause gekommen bist. Dunkle Sonnenbrillen können dir außerdem so eine schön unnahbare Aura verleihen, wenn du mal auf Diva machen willst. Und du kannst dir damit auch mal Menschen, auf die du grad keinen Bock hast, vom Leib halten „Ach wirklich? Da hab ich dich gar nicht gesehen …“

3. Fake it, till you make it
Achte auf diesen Punkt, er könnte eine Menge in deinem Leben verändern. In ihrem Buch Das Happiness-Projekt“ hat es auch Autorin Gretchen Rubin ganz toll erklärt und empfohlen, sich so zu benehmen und zu handeln, wie man sich fühlen möchte. Also nicht wie du dich fühlst – sondern so wie du in den Moment sein willst! Im Englischen gibt es dafür den schönen Ausdruck „Fake it – till you make it“. Und rate mal! Es funktioniert! Wenn du also zur Arbeit gehst und diese „Heute schaffe ich alles, denn ich bin großartig“ Attitüde an den Tag legst, dann wirst du einfach einen besseren Tag haben, als mit einer Null Bock Einstellung. Probier es mal aus …

4. Nimm dir jeden Tag etwas Besonders vor
Du kannst aus jedem Tag einen fabelhaften Tag machen – in dem du dich um andere kümmerst. Ich meine jetzt nicht, dass du die Welt retten musst, aber wenn du dir jeden Tag vornimmst, heute etwas Besonders zu machen, wirst du davon auf jeden Fall profitieren. Sprich jemand Fremden an, teile Komplimente aus, lächle anderen Menschen zu, schenke jemanden ein paar Minuten deiner Zeit, motivieren jemanden, und du wirst sehen welchen positiven Effekt das auf dich selbst haben wird …

5. Nimm dir jeden Tag 10 Minuten Zeit für dein Zuhause
Sicher gehört putzen, staubsaugen und all die Dinge, die man eben in seinen eigenen vier Wänden machen muss, nicht zu deinen Lieblingsbeschäftigungen. Aber glaube mir, wenn du es Daheim richtig schön hast, dann geht es dir damit auch besser. Allein ein ordentlich gemachtes Bett sorgt bei mir in der Früh schon für produktive Laune. Wenn du täglich 10 Minuten aufwendest, um die Dinge in deinen vier Wänden in Ordnung zu halten, dann wird sich das auch auf deine Laune auswirken. Du wirst dich jeden Tag drüber freuen, in einer wunderbar sauberen und ordentlichen Wohnung aufzuwachen.
ordentliches Bett selfnessgirl

 

6. Kümmere dich um Menschen die dir wichtig sind
In all der Hektik unseres Alltages vergessen wir gerne auf die Menschen die in unserem Leben etwas ganz besonders sind. Dann vergehen oft Tage und Wochen und wir lassen nichts von uns hören. Was meinst du wie toll du dich fühlen wirst, wenn du dich regelmäßig bei deiner Familie und deinen Freunden meldest und sie sich wirklich über deinen Anruf freuen. Oder du machst es mal ganz Old School und verschickst einfach so eine dieser fabelhaften Grußkarten – einfach so, ohne bestimmen Anlass. Versetzt dich mal in die Situation, du bekommst eine tolle Karte mit ein paar herzlichen Zeilen. Dein Lächeln beim durchschauen der Post, möchte ich sehen. Am Besten, du legst dir noch heute einen Stapel an wundervollen Grußkarten zu.

7. Mach einmal im Monat etwas Ungewöhnliches
Nimm dir ab sofort vor, jeden Monat etwas zu machen, dass du noch nie zuvor gemacht hast. Wir alle lieben unsere Routine, aber das bringt kein Herzklopfen. Denn zum Essen, gehen wir immer in die selben Restaurants, eingekauft wird immer in den gleichen Shops und wir treffen auch immer auf die gleichen Leute. Um diesem Trott zu entkommen, kannst du ja mal was ganz anderes machen. Erstens kannst du dabei neue, nette Leute kennenlernen, zweitens erweiterst du deinen Horizont, drittens musst du deine Wohlfühlzone mal wieder verlassen und das Allerbeste: du wirst unglaublichen Spaß haben. Wenn du dich alleine nicht traust, dann überrede doch eine Freundin für das neue Abenteuer. Ihr könnt euch mit den Vorschlägen dann ja ganz einfach abwechseln – und es gibt sicher so viel, über das du noch nie nachgedacht hast, es mal zu versuchen. Das kann der Besuch einer Ausstellung sein, ein Handwerkskurs, ein Vortrag, mal in ein Restaurant gehen, dass so gar nicht deinen „normalen“ Vorlieben entspricht, ein Tanzkurs oder was auch immer! Nach einem Jahr hättest du auf diese Weise gleich 12 tolle Erfahrungen gesammelt.

8. Mach mal Digital Detox
Versuche immer wieder mal ganz bewusst auf dein Smartphone zu verzichten. Wenn du jetzt in den Sommermonaten irgendwo am See sitzt, muss du ja nicht gleichzeitig im Netz herumsurfen. Grade jetzt sind wir alle ja gerne draußen unterwegs. Genieße die Natur, deine Freunde, die lauen Abende und die späten Sonnenuntergänge. Facebook und Instagram stören dabei nur, weil du dein eigenes Leben versäumst. Also nimm dir immer wieder mal ganz bewusst vor, Digitales Detox in dein „Sommer Style Update“ einzubauen. Du darfst dann auch ruhig mal deine Freunde drauf hinweisen, wie toll es sein kann, wenn ihr euch einfach unterhaltet, ohne alle paar Augenblicke aufs Display zu schauen.

9. Style dich so, wie du wirklich bist
Grad im Sommer kannst du style- mäßig so richtig Vollgas geben. Keine dicken Winterjacken, unter die du wärmende Schichten an Shirts und Pullover stopfen musst und endlich wieder Schuhe, die Spaß machen, statt praktisch zu sein. Wenn du also jetzt Lust auf Hippie hast, dann kleide dich auch danach. Falls du im Job eher seriös auftreten musst, kannst du deine Outfits ja trotzdem mit Ketten und Accessoires in deinem Style aufpeppen. Ich nutze den Sommer immer dazu, jene Teile zu tragen, die ich mir mal irgendwo im Urlaub aus Überschwang und Sonnenseeligkeit gekauft habe. Ich fühl mich dann auch mitten in der Stadt irgendwie nach Sommer, Meer und Ausgelassenheit. Also mach den Sommer zu deinem ganz persönlichen Style- Highlight, ganz egal was andere dann von dir denken könnten. Du hast Spaß mit deinen Klamotten – und das ist immer noch das allerwichtigste.

Sommer-Style-Update-Selfnessgirl

 

10. Pfeif mal auf deine Grundsätze
Diät, Sport, Meditieren, deine To Do Listen abarbeiten – ja auch ich möchte jeden Tag die Beste Version meiner Selbst sein, aber ich lass trotzdem auch mal fünf grade sein. Wenn es mir mal nach Pizza, lange schlafen und Party bis zum Morgengrauen ist, dann mach ich das auch. Es gibt einfach keine besser Zeit als den Sommer, um mehr vom dem zu tun, was wirklich Spaß macht. Ich meine jetzt nicht, dass du jeden Tag zur Nacht machen solltest – aber wirf ruhig auch mal deine guten Vorsätze über Bord und mach einfach mal nur, wonach dir gerade ist. Dreh die Musik laut auf und feiern den Sommer nach deiner ganz persönlichen Play List!!!

 

Ich hoffe, bei meinem Sommer Style Update war auch für dich was dabei! Du kannst die Liste natürlich endlos erweitern, mit allem was für dich den Sommer zu etwas ganz Besonderem macht.


Was hast du dir für die schönsten Monate im Jahr vorgenommen? Was ist deine „Ich fühle mich einfach fabelhaft“ Geheimwaffe?                                                                                                                                                                                                                             
Ich freu mich auf eure Kommentare und wünsch euch schon jetzt den Besten Sommer eures Lebens …

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
wpDiscuz